Samstag, 24. September 2016

Apfelblüte im September

Folgt auf eine sehr zeitige
Obstblüte, ein sehr 
trockener, kühler Sommer
und ein warm,feuchter Herbst,
ist mit einer Irritation und
einer Nachblüte zu rechnen.


Mit einer Ernte ist natürlich nicht
zu rechnen, da der Fruchtansatz beim 
ersten Frost erfriert.
Aber trotzdem ein interessantes
Schauspiel. 

 

Kaktusfeigensaison - Wettkampf der Kerne

Jetzt ist sie wieder in allen Geschäften zu haben.
Das Fruchtfleich  der Kaktusfeige, wird
in ihrer Heimat Mexiko, nicht nur roh 
verzehrt, sondern auch als Marmelade
oder Likör zubereitet.
Die Früchte sind  grün, orange bis rot.
Geschmacklich schmecke ich Birne
und Melone heraus. Die vielen Kerne können 
mit gegessen werden.
 
Ich habe mir schon letzte Saison Kerne
ausgepult und sie dann aus Faulheit
liegen lassen.
Jetzt werde ich die neuen Kerne gegen die 
alten Kerne antreten lassen.

Mal sehen welche Kerne schneller keimen
oder überhaupt.

 

 

Freitag, 9. September 2016

Sternfrucht/Karambola

Für mich ist sie die Diva
unter den exotischen Pflanzen
meiner Sammlung. 
Ist es ihr zu sonnig oder zu windig
klappt sie ihre Blätter ein.
Aber auch sonst ist sie sehr zickig 
und meiner Meinung nach 
keine Anfänger Pflanze. 
Vielleicht ist sie auch nur 
bei mir so.
Für Kinder ist es ein tolles 
Schauspiel, wenn die Blätter, 
nach einer Berührung zusammen 
klappen. Im Frühling 2016, 
hatte sie einige 
Umstellungsprobleme,
als es auf die Terrasse ging.
Jetzt hat sie sich wieder gut erholt,
aber die Terrassensaison neigt 
sich  auch schon dem Ende.

 

Papaya Nachzucht

Wenn ich eine exotische Pflanze 
ziehe, entstehen natürlich 
immer zu viele Pflanzen.
Einige gehen noch ein und einige
verschenke ich.
Mit der Papaya hatte ich immer 
ein nicht so optimales Verhältnis.
Jetzt ist es passiert!
Meine einzige Pflanze die ich noch 
hatte, ist eingegangen und die Papaya
die ich verschenkt habe,
freut sich bester Gesundheit.
Also musste ich noch mal nachlegen.
Alles kein Problem, wenn man nicht andauernd 
diese Bilder über das Handy geschickt bekommen würde!
:(


 

Olivenbaum aus selbst geerneten Oliven gezogen

Mein ganzer Stolz!
Ich habe selber nicht daran geglaubt,
aber nach einigen Monaten zeigte sich 
der Spross. Es ist schon toll, so eine Pflanze, aus seinen eigenen Oliven 
zu ziehen. Jetzt musste ich schon 
ein wenig eingreifen und die Seitentriebe 
kürzen. Witzig ist die unterschiedliche 
Entwicklung der beiden Kerne.
   

Sapote

Die Sapote, ist dieses Jahr 
dazugekommen. Die Keimung der 
Kerne stellte sich nicht als 
problematisch dar. Die 
Wuchsgeschwindigkeit ist
erschreckend langsam.
Ob die Sapote generell so langsam 
wächst werde ich wohl noch mal
nachforschen müssen. 
Vielleicht liegt es aber 
auch an äußeren Umständen.
Immerhin bekommt sie ihr 
viertes Blatt.
:)
 

Dienstag, 6. September 2016

Ingwer Update September `16

Die Nächtlichen Temperaturen
sinken bis auf 10°C ab, dass
scheint dem Ingwer nicht zu stören.
 Drei weitere Auswüchse haben sich in
den letzten Monaten gebildet.
Die hier sichtbare Hauptwurzel,
ist langsam am verrotten. 
Die Auswüchse haben 
eine eigene Wurzel gebildet.
 
 

Tomatenproduktion

Erst seit einigen Wochen 
läuft die Tomatenernte 
auf Hochtouren. Die Nächte 
waren einfach zu kalt. Anders 
wäre es in einem Gewächshaus 
gewesen. Da ich aber nur einen
Überstand habe, kühlt es in der
Nacht zu stark ab.


Die Ernte eines Tages reicht im 
Moment für ein Abendbrot,
das ist doch schon nicht schlecht.
 
In den nächsten Tagen sollen die 
Temperaturen noch mal hoch gehen,
dann hoffe ich, dass noch mal
ein Schub reif wird!
:)
 

 

 

Mittwoch, 31. August 2016

Schwerer Verlust durch Sturmschaden!

Gerne hätte ich weiterhin über die 
ersten Blüten meiner Tamarillo
berichtet.
Leider sind die Blüten bei einem
Sturm abgebrochen.


 Die fast 3 Meter 
große Tamarillo ist mit ihren großen
Blättern (30-40cm) sehr anfällig 
bei Sturm. Dadurch, dass sie 
im Kübel steht, brechen 
die Äste nicht ab, aber sie kippt
auf die Seite und dabei sind die
Blüten abgebrochen. Dann muss ich 
wohl auf die nächste Saison warten.
Ein Problem hätte sich sowieso noch 
ergeben. Da die Tamarillo jetzt erst 
einen Blütenansatz hat und wir schon
kurz vor dem Herbst stehen, hätte ich mir 
schon mal Gedanken über die Überwinterung
machen müssen. Mit einer Höhe 
von ca. 3 Meter
wäre ein Schnitt unvermeidbar. 
Das wäre wiederum ein Problem 
da der Blütenansatz auf fast 3 Meter 
liegt. Ich Überwinter die Tamarillo 
im Keller und schneide sie immer 
auf ca. 1,80m zurück. 
Das Problem hat sich leider von 
selbst gelöst!  :)
 

Weintraubenernte 2016

 Über die Ausbeute meiner 
Weintraubenernte
bin ich ganz zufrieden.
Da die Trauben sehr klein sind und
Kerne haben, sind sie bei meiner
Familie nicht so angesagt.
Also werden sie mit den 
Aroniabeeren und einigen
Brombeeren zu einem schönen 
Saft verarbeitet.
 Der lässt sich dann
wunderbar mit Wasser,
als Schorle trinken.